Diät Rezepte – Diese 3 Rezepte solltest du kennen

Die Gewichtsabnahme stellt einen langwierigen Prozess dar. Mit einer dauerhaften Ernährungsumstellung muss eine Diät jedoch nicht allzu anstrengend sein. Denn mithilfe von Diät Rezepten kannst Du schmackhafte Speisen genießen und dabei trotzdem einiges an Gewicht verlieren. Allerdings ist es hierbei von großer Wichtigkeit, dass Du Diät Rezepte findest, welche zu Dir und Deinem Lebens- und Ernährungsstil passen.

Dadurch zeichnen sich Diät Rezepte aus

Rezepte dieser Art sollen Dir dabei helfen, dauerhaft Gewicht zu verlieren. Trotzdem sollten diese schmackhaft und ausreichend sättigend sein. Aus diesem Grund zeichnen sich gute Diät Rezepte durch vollwertige Inhaltsstoffe mit wenigen Kalorien aus. Ein hochwertiges Rezept erkennst Du daran, dass sich dieses vergleichsweise leicht zubereiten lässt. Auch muss dieses über Zutaten verfügen, die sich in so gut wie jedem Supermarkt finden lassen. Immerhin soll dieses nicht umständlicher zuzubereiten sein als Standard-Rezepte. Nur so bist Du wirklich motiviert, die Anleitung anzuwenden und Dich dauerhaft gesund zu ernähren.

Wie kommt es zu Übergewicht?

Diät RezepteUm zu wissen, weshalb eine bestimmte Rezeptur für die Gewichtsabnahme förderlich ist, muss zuallererst geklärt werden, wie es überhaupt zum Bilden überschüssiger Pfunde kommt. Prinzipiell entsteht Übergewicht durch eine übermäßige Kalorienzufuhr. Das heißt, dass die betreffende Person am Tag mehr Energie zu sich nimmt, als sie verbrauchen kann. Ist der Mensch außerdem nicht körperlich aktiv, werden die überschüssigen Kalorien in Form von Fett gespeichert. Willst Du also Dein Gewicht reduzieren, solltest Du auf kalorienarme Speisen zurückgreifen. Hierbei handelt es sich aber nicht unbedingt um Mahlzeiten, die eine geringe Menge aufweisen. Oft zeichnen sich gesunde Diät Rezepte durch einen geringen Anteil an Fett und Kohlenhydraten und durch vergleichsweise hohe Mengen an Eiweiß aus. Wenn Du also effektiv und nachhaltig Gewicht verlieren willst, solltest Du Deine Ernährung umstellen – Diät Rezepte können Dir dabei eine große Hilfe sein. Wenn es ums Abnehmen geht, darfst Du jedoch nicht nur die Zahl auf der Waage im Auge behalten. Von großer Wichtigkeit ist es nämlich in erster Linie, dass Du Deinen Anteil an Körperfett reduzierst. Dies erreichst Du nicht nur durch die richtige Ernährung, sondern gleichermaßen durch ein ausreichendes Maß an Bewegung.

Die typische Zusammensetzung eines Diät Rezepts

Ein geringer Anteil an Kohlenhydraten ist das Markenzeichen vieler Diät Rezepte. Zudem enthalten diese nur wenig Fett. Beide Aspekte führen dazu, dass das Ergebnis eine kalorienarme Mahlzeit ist. Trotzdem muss die Speise sättigen. Aus diesem Grund ist Protein ein wichtiger Bestandteil vieler Diät-Rezepturen. Diese Zutat sättigt und sorgt zudem für Muskelaufbau. Wenn Du Dich also zusätzlich körperlich betätigst, wandelt sich überschüssiges Fett an Deinem Körper in Muskeln um. Allerdings solltest Du es mit dem Verzehr von Protein nicht übertreiben. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, am Tag in Etwa 0,8 Gramm Eiweiß je Kilogramm Körpergewicht zu sich zu nehmen. Diesen Wert solltest Du nicht überschreiten, da zu viel Protein über einen längeren Zeitraum hinweg Deine Nieren schädigen kann. Idealerweise achtest Du stets darauf, dass Du ausgewogene Mahlzeiten zu Dir nimmst. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, auch in Bezug auf Dein Essen für Abwechslung zu sorgen.

Wo finde ich Diät Rezpete?

Für Diät Rezepte stehen Dir mittlerweile viele Quellen zur Verfügung. Das macht die Auswahl jedoch nicht unbedingt leichter. Denn es ist auf den ersten Blick schwer zu wissen, welche Diät Rezepte von guter Qualität sind und auch halten, was sie versprechen. Bevor Du Dich also dafür entscheidest von einer bestimmten Anleitung Gebrauch zu machen, solltest Du Dir diese genauer ansehen. Von großer Wichtigkeit sind zuallererst die verwendeten Zutaten der Diät Rezepte. Hierbei sollte es sich um Inhaltsstoffe handeln, die nicht nur kalorienarm, sondern auch gesund sind. Des Weiteren musst Du sicherstellen, dass Du diese auch gut verträgst. Wenn Du Zweifel hast, ob ein bestimmter Inhaltsstoff bei Dir Allergien auslöst, solltest Du Dich im Vorfeld von einem Arzt untersuchen lassen. Mit ein paar Tests lässt sich schnell feststellen, ob bei Dir Nahrungsmittelunverträglichkeiten vorliegen.

Was sind die 3 besten Diät Rezepte?

Folgende Diät Rezepte zeichnen sich durch besonders hochwertige Inhaltsstoffe aus. Dabei bestechen sie zusätzlich durch die einfache Zubereitung und einen vorzüglichen Geschmack.

– Gefüllte Rinderrouladen:

Wenn es etwas deftiger sein soll, erweisen sich Rinderrouladen als exzellente Wahl. Auch handelt es sich hierbei um ein schmackhaftes Rezept, das sich für die ganze Familie eignet.

Diese Zutaten brauchen Sie für vier Portionen:

– Sechs Gewürzgurken
– Zwei mittelgroße Zwiebel
– Ein Schuss Olivenöl
– Acht Teelöffel Senf
– Jeweils eine Prise Pfeffer und Salz
– Eine Prise Thymian
– 120 Gramm Speck
– Eine rote Paprika
– Acht Stück Rindschnitzelfleisch
– 250 Milliliter Rama Cremefine
– 1/4 Liter Wasser

Anleitung:

1. Zuerst schneidest Du die Gewürzgurken in kleine Würfel. Im Anschluss daran, schneidest Du auch Zwiebel, Speck und Paprika klein und verrührst die Zutaten gut miteinander. Diese Mischung dient Dir anschließend als Fülle.

2. Nun machst Du Dich daran, das Rindfleisch weichzuklopfen. Ist dies geschehen, bestreichst Du das Fleisch mit Senf. Nun legst Du die vorhin zubereitete Fülle auf das Fleisch und rollst dieses auf. Anschließend fixierst Du dieses mithilfe von Küchengarn oder einem Zahnstocher.

3. Als nächstes gibst Du heißes Öl in eine Pfanne und erhitzt dieses. Anschließend legst Du die Rouladen hinein und brätst diese von allen Seiten an. Ist dies geschehen, nimmst Du das Fleisch aus der Pfanne. Den Rückstand des Bratens gießt Du mit Wasser auf und würzt diesen zusätzlich mit Thymian, Salz und Pfeffer. In diese Mischung legst Du die Rouladen hinein. Den Topf deckst Du anschließend mit eine Deckel zu und lässt diese anschließend für 30 Minuten schmoren.

4. Danach gibst Du Rama Cremefine hinzu und brätst das Fleisch für weitere fünf Minuten an.

5. Im Anschluss daran, richtest Du die Rouladen am Teller an, übergießt sie mit der Soße und servierst sie.

Eine Portion enthält rund 710 Kalorien. Für die Kochzeit solltest Du rund 50 Minuten einplanen.

– Kabeljau in Senfsauce:

Wenn Du überschüssige Pfunde verlieren willst, ist Fisch immer eine gute Wahl. Aus diesem Grund stößt das Rezept zu Kabeljau in Senfsauce bei vielen Menschen auf Anklang.

Diese Zutaten brauchst Du für vier Portionen:

– 500 Gramm Kartoffeln
– 400 Gramm Kabeljau
– Den Saft aus einer Zitrone
– 250 Milliliter Sahne
– Ein Bund Petersilie
– Zwei Esslöffel Senf
– Jeweils eine Prise Salz und Pfeffer
– Ein Esslöffel Butter

Anleitung:

1. Zuerst würzt Du den rohen Fisch mit Salz und Pfeffer und beträufelst diesen mit Zitronensaft. Gleichzeitig kannst Du die Kartoffel in Salzwasser kochen lassen.

2. Den Fisch legst Du danach auf eine Alufolie und verschließt diese fest, damit es nicht zum Auslaufen des Inhalts kommt. Anschließend füllst Du einen Topf etwa fingerhoch mit Wasser und legst Fisch mit Folie in die Mitte. Nun deckst Du das Ganze zu und lässt den Kabeljau etwa 15 Minuten lang, bei schwacher Hitze garen.

3. Nun schälst Du die Kartoffel, schneidest diese in Würfel, schwenkst dieselben in Butter und bestreust das Ergebnis abschließend mit Petersilie.

4. Jetzt kannst Du Fisch samt Kartoffeln als Beilage servieren.

5. Bei Bedarf kannst Du noch Senf mit Sahne in einer Schüssel verrühren und als Dipp-Sauce hinzugeben.

Eine Portion enthält hier nur 316 Kalorien, weshalb diese Anleitung eines der empfehlenswertesten Diätz Rezepte darstellt.

– Apfelkuchen mit Vollkornmehl:

Auch Süßspeisen kannst Du, wenn Du auf Diät bist, getrost genießen. Voraussetzung ist, dass Du für die Zubereitung derselben zu kalorienarmen Zutaten greifst. Diese Voraussetzung erfüllt das Rezept zu Apfelkuchen mit Vollkornmehl zu 100 Prozent. Der Kuchen enthält nicht nur wenig Zucker, sondern ist durch den hohen Anteil an Äpfeln reich an Vitaminen. Dadurch rundet das Dessert ein gesundes Menü vortrefflich ab.

Diese Zutaten werden benötigt:

– 250 Gramm Vollkornmehl
– Eine Prise Salz
– Ein Stück Ei
– Zwei Teelöffel Zimt
– 250 Gramm Zucker
– 130 Gramm Butter
– Drei Esslöffel Zitronensaft
– Ein Kilogramm säuerliche Äpfel
– 700 Milliliter Apfelsaft
– Zwei Packungen Vanillepuddingpulver
– Ein bisschen Milch

Anleitung:

1. Zuerst siebst Du das Mehl in eine Schüssel. Diesem fügst Du 90 Gramm Zucker, Salz, Ei sowie Milch bei und knetest die Mischung so lange, bis ein glatter Teig entsteht. Die Substanz formst Du anschließend zu einer Kugel, wickelst sie in Alufolien ein und legst sie in den Kühlschrank, damit sie rasten kann.

2. Im Anschluss daran, widmest Du Dich den Äpfeln. Diese wäschst Du zuerst ab, um sie danach abzuschälen und zu vierteln. Hast Du das Kernhaus entfernt, musst Du im Anschluss daran, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden, um dieses anschließend in einer Schüssel mit Zimt und Zitronensaft zu vermischen.

3. Nun rührst Du beide Packungen des Puddingpulvers mit ein wenig Apfelsaft an. Den übrigen Apfelsaft bringst Du anschließend in einem Top zum Kochen und mengst das angerührte Pulver der Flüssigkeit bei. Die Mischung lässt Du unter ständigem Rühren nur kurz aufkochen.

4. Im nächsten Schritt heizt Du das Backrohr auf 165°C Umluft vor. Danach nimmst Du eine Springform mit einem Durchmesser von 28 Zentimetern und belegst den Boden mit Backpapier. Jetzt kannst Du den Teig in Kugelform aus dem Kühlschrank entfernen und auf dem Boden der Form ausrollen. Dabei ist es wichtig, dass Du die Masse am Rand in etwa drei Zentimeter hochziehst.

5. Danach bäckst Du den Boden für 15 Minuten im Backofen vor.

6. In der Zwischenzeit rührst Du die Apfelwürfel in die Masse aus Apfelsaft und Pudding ein. Anschließend kannst Du dieses Gemisch auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Anschließend geben Sie den Kuchen auf mittlerer Schiene für weitere 40 Minuten ins Backrohr.

Dieses Rezept ist besonders saftig und enthält pro Portion lediglich 375 Kalorien. Wenn Sie Ihr Gewicht reduzieren und trotzdem ein schmackhaftes Dessert genießen wollen, ist Ihnen jener Apfelkuchen auf jeden Fall ans Herz zu legen.

Fazit

Es gibt vielerlei Möglichkeiten die Du nutzen kannst um mit Diät Rezepten ein vortreffliches 3-Gänge-Menü zu zaubern. Dabei muss es nicht heißen, dass es nicht schmeckt oder Du auf den Genuss verzichten muss. Diät Rezepte sind vielmehr eine gesunde Alternative  mit vollwertigem Geschmack. Du wirst auch feststellen, dass Du dich nach dem Essen wohler fühlst und nicht müde und schlapp. Wir wünschen dir viel Spaß beim ausprobieren und nachkochen.